Dietmar Bär als Freddy Schenk und Klaus J. Behrendt als Max Ballauf © Colonia Media/Willi Weber
Dietmar Bär als Kommissar Freddy Schenk und Anna Maria Mühe als Maria Everbeck © Colonia Media/Willi Weber
 

Tatort: Rabenherz

Ein Mord ohne Motiv? – Unvorstellbar. Und doch erscheint der Mord an dem 48-jährigen Oberarzt Hermann Johns gänzlich unbegründet. Der renommierte Mediziner, der auf der Geburtsstation einer Kölner Klinik tätig war, scheint bei Patienten und Krankenhauspersonal gleichermaßen beliebt gewesen zu sein. Dr. Roth bezeichnet ihn gar als Vorbild seiner Studienzeit.

Ballauf und Schenk lassen sich von der Reputation des Opfers nicht beeindrucken und die Untersuchungsergebnisse scheinen ihnen Recht zu geben. In letzter Zeit sind ungewöhnlich viele Frauen nach der Entbindung auf Johns Station an Kindbettfieber gestorben, ohne dass sich dafür konkrete Ursachen ausmachen ließen. Durchaus denkbar, dass sich einer der Hinterbliebenen rächen wollte.

Ein natürlicher Tod lässt sich jedenfalls ausschließen. Johns wurde vergiftet mit einer Substanz, die – wie sich herausstellt – aus dem Medikamenten-Bestand des Krankenhauses stammt. Dass der Mörder aller Wahrscheinlichkeit nach also doch unter den über vierhundert Klinikangestellten zu suchen ist, macht es für die Kommissare nicht gerade leichter.

Eine seltsame Welt so ein Krankenhaus – vereint unter seinem Dach die unterschiedlichsten Schicksale. Eine Art Mikrokosmos, der seinen eigenen Gesetzen zu folgen scheint. Ballauf, der eine natürliche Abneigung gegen feste Strukturen besitzt, zieht sich ins Präsidium zurück. Und als sich Schenk im Laufe der schleppend vorangehenden Ermittlungen in der Klinik einquartiert, muss er zugeben, dass in dieser abgeschotteten kleinen Welt tatsächlich wundersame Dinge vorgehen. Gut und Böse, das wird in diesem Fall des Kölner Ermittlerduos nur allzu deutlich, liegen mitunter nah bei einander.

 

Produziert von:   Colonia Media Filmproduktions GmbH
Produziert für:   WDR
Produzent   Sonja Goslicki
Autor   Markus Busch
Regie   Torsten C. Fischer
Produktionsleitung   Marion Sand
Herstellungsleitung   Liane Retzlaff
Kamera   Martin Kukula
Darsteller   Dietmar Bär, Klaus J. Behrendt, Anna Maria Mühe, Tessa Mittelstaedt, Christian Tasche, Joe Bausch, Matthias Matschke, Petra Keinert u.v.a.
Produktionszeit   19.02.2008 bis 19.03.2008
Erstausstrahlung   25.01.2009 20:15 Uhr Das Erste
8,62 Mio/ 23,2% (ab 3)
2,75 Mio/ 17,4% (14-49)
Länge   90 Min.
Drehort   Köln und Umgebung
Pressekontakt   PlanPunkt, Stephan Tarnow
0221/91225 710